Skip to main content
AppnewsSPONSOREN

Das Lotto-Prinzip – Gut für Sachsen

By 9. Juli 2024No Comments

Das Glück teilen, ohne den Jackpot zu knacken?
Egal ob Lotto 6aus49, Eurojackpot, Keno oder Rubbellose. Dank dem Lotto-Prinzip trägt jede Spielteilnahme zum Wohl des Landes bei. Rund die Hälfte der Spieleinsätze schüttet die Sächsische Lotto-GmbH wieder an die Gewinner aus – und bis zu 40 % der Gelder kommen über den Landeshaushalt automatisch dem Gemeinwohl zugute.
Allein im Jahr 2023 konnte Sachsenlotto dem Freistaat Sachsen so rund 121 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellen. Ein wichtiger finanzieller Beitrag, ohne den zahlreiche Angebote in den Bereichen Umwelt, Jugend, Sport, Kultur, Wohlfahrtspflege und Suchtprävention nicht möglich wären – davon profitiert auch der BSG Chemie Leipzig.

Bilanz der sächsischen Lotto-GmbH 2023:

  • 334 Millionen Euro an Spieleinsätzen
  • 165 Millionen Euro für Gewinner
  • 121 Millionen Euro für das Gemeinwohl, zusammengesetzt aus 62 Millionen Euro Reinertrag, 59 Millionen Euro Lotteriesteuer und 1,1 Million Euro Erträge der GlücksSpirale

Zusammenarbeit mit Team Sport Sachsen

Der Sport hat die Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen und viele positive Emotionen zu erzeugen. Gerade Sachsen kann auf eine breite Sportlandschaft verweisen – die Initiative TeamSportSachsen (der auch Chemie angehört) und Sachsenlotto setzen seit der Spielzeit 2021/2022 auf eine gemeinsame Werbekooperation.

DOSB: Zusammen stark mit Sachsenlotto

Mehr als 27 Millionen Mitgliedschaften in über 90.000 Sportvereinen zählt der Deutsche Olympische Sportbund. Dabei engagiert sich der DOSB für den Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport genauso wie für den Spitzensport. Besonders in seiner Funktion als nationales olympisches Komitee setzt er sich für Fair Play und Chancengleichheit ein und wendet sich gegen jegliche Art von Diskriminierung, Gewalt und Doping. Gemeinsam mit der Glücksspirale werden Olympioniken gefördert.

Teilen:
Close Menu