AppnewsERSTE

Chemie verpflichtet Mittelfeldmann Paul Horschig

Foto: Christian Donner

Die BSG Chemie Leipzig feilt weiter am Kader für die neue Saison und nimmt Paul Horschig unter Vertrag. Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der auch andere Defensivpositionen besetzen kann, wechselt vom VfB Auerbach ins Leutzscher Holz und unterschreibt für ein Jahr, mit Option auf ein weiteres Jahr.

Nach seiner Ausbildung in den Nachwuchsakademien von Borea und Dynamo Dresden trainierte der gebürtige Görlitzer als A-Junior bereits mit den Profis von Erzgebirge Aue. Gegen Darmstadt 98 durfte der 1,92-Meter-Hüne sogar einmal kurz Zweitligaluft schnuppern. In der U19 der Veilchen spielte er auch schon gemeinsam mit Max Keßler.

2019 wechselte er für mehr Spielpraxis zunächst auf Leihbasis nach Auerbach, wo er ein Jahr später fest unterschrieb und in den coronabedingt verkürzten Spielzeiten 24-mal in der Regionalliga eingesetzt wurde. Nach gutem Kontakt zwischen Sportdirektor Andy Müller-Papra und Paul Horschig nebst Berater wird der Rechtsfuß also ab der kommenden Saison das Trikot mit dem Fünfeck überstreifen.

„Paul ist ein großer, robuster Spieler, versucht aber auch immer, fußballerische Lösungen zu finden. Er ist für uns variabel einsetzbar, da er sowohl als Sechser als auch als Innenverteidiger spielen kann“, erklärt Andy Müller-Papra. Wie Chemie auf Horschig aufmerksam wurde? „Wir kennen Paul aus seiner Zeit in Auerbach und natürlich durch die Spiele im direkten Vergleich“, so Müller-Papra.

Umgekehrt war die BSG Chemie auch unserem Neuzugang bereits ein Begriff. „Das erste, woran ich denke, wenn ich ‚Chemie‘ höre? Ein absoluter Traditionsverein mit geilen Fans“, sagt Horschig und beschreibt sich trotz jungem Alter als „Spieler mit Übersicht. Außerdem haue ich auch gern mal dazwischen und liebe es, im Regen zu spielen.“

Auch wenn über Leutzsch bekanntlich stets die Sonne lacht: nicht die allerschlechtesten Voraussetzungen für ein Engagement bei Chemie. Herzlich willkommen bei der BSG, Paul Horschig!

Teilen: