AppnewsVEREIN

Neues im Chemie-Museum im Mai

Fundstück des Monats Mai

Da hat unser Ex-Kapitän Rietschi aber gaaanz tief in seine Devotionalienkiste gelangt und etwas wirklich schönes fürs Museum herausgezaubert! Das original getragene Matchtrikot vom 25.9.1999, als nach 23 Jahren endlich wieder ein Sieg gegen den Lokalrivalen gelang, ist nun im Fundus unseres Museums und wartet nur darauf, ausgestellt zu werden. Sogar ein richtiger Blutfleck ist noch auf dem Stoff zu erkennen… Auch seine Kapitänsbinde, in die ein Glückspfennig eingeklebt ist, hat Frank Rietschel uns überlassen. Vielen Dank!

Karl-Heinz Neugebauer ist ein Urgestein in Leutzsch, und unserer Sammlung zuliebe trennte er sich von einigen raren Stücken. Dazu gehört auch ein Uralt-Programmheft, ein Seidentuch mit Autogrammen sowie einige Fotos. Vor allem aber das liebevoll gestaltete Buch mit Ergebnissen, Artikeln und Fotos hat es uns angetan. Chemie-Liebe pur! Danke, es ist uns eine Ehre…

Eine Trainingsjacke übergab uns Sebastian. Er bekam diese 1998 vom damaligen Fanbetreuer Wolfgang Rederer geschenkt. Anhand der Sponsoren müsste die Jacke aus dem Jahr 1993/94 oder 1994/95 stammen und könnte Steffen Hammermüller gehört haben. Vielleicht weiß jemand genaueres?

Thomas Graner überließ uns einen Schal und Sportlerbekleidung. Den Schal bekam er einst von seiner Tante, Trainingsanzug und Trikot, von Benni, unserem ehemaligen Fanbeauftragten. „Leider hatte er auch nur wenig Eckdaten dazu. Den Trainingsanzug meint er, hat er evtl. nach dem Sachsenpokalfinale bekommen. Wann er das Trikot bekommen hat, weiß er nicht mehr. Er vermutet nach einem Aufstiegsspiel. Auch hier sind sachdienliche Hinweise jederzeit willkommen!

Schreibt einfach kurz an museum@chemie-leipzig.de, auch wenn ihr von anderen Kostbarkeiten wisst oder etwas abgeben möchtet.

Teilen: