AKSAppnewsVEREIN

Geschäftsstelle im neuen Glanz

By 4. Dezember 2020 No Comments

Foto: Chemie Leipzig

Neues Gewand und spektakulärer Blickfang: Das Gebäude der Geschäftsstelle erstrahlt zum Jubiläumsjahr „100 Jahre AKS“ in neuem Glanz und altem Charme.

Die wenigsten werden es mitbekommen haben, da der Spielbetrieb ruht: Die Geschäftsstelle im Alfred-Kunze-Sportpark war für einige Wochen eingerüstet und hat neben einem neuen Anstrich neue Fenster und Rollläden bekommen. Wenn nun die Gerüste und Hüllen fallen, ist auch ein neues Wahrzeichen zu sehen: Über der Eingangstür prangt deutlich sichtbar der Schriftzug „BSG Chemie Leipzig“.

Die Geschichte der Buchstaben aus Metall ist eine ganz besondere. Denn sie gehörten einst zum Schriftzug „Leipziger Färberei und Chemische Reinigung“ am Gebäude der Alten Färberei in der Friedrich-Bosse-Straße 71. Dort, mitten im traditionellen Chemie-Gebiet in Wahren, stand der imposante Klinkerbau sozusagen eingerahmt von den von Chemikern bevölkerten Kneipen „Zur Linde“ und „Café Wahren“. Die „Linde“, fast direkt gegenüber der Färberei, wurde von der legendären Gastwirtin Margitta Gase geführt, die ebenso grün-weißes Blut hatte wie ihre beste Freundin, das „Häschen“, die um die Ecke im „Café Wahren“ verkehrte, wo auch der Fanclub Möckern seine Wurzeln hatte.

Der Färbereibetrieb wurde 1888 vom Fabrikanten Hugo Luckner gegründet und 1890 nach Wahren verlegt. Das Angebot umfasste Färben und die chemische Reinigung von Garderobe aller Art, Innendekorationen, Gardinen, Teppichen, Federn, Handschuhen usw. mit Kundschaft in ganz Deutschland. Ein Netz an Annahmestellen stellte steigenden Umsatz sicher. 1948 wurde der Betrieb enteignet und seitdem als VEB Färberei und chemische Reinigung weiter betrieben. 1991 erfolgte die Stilllegung der Produktionsanlagen u.a. wegen der Umweltbelastungen. Der Abbruch des Gebäudes erfolgte im Frühjahr diesen Jahres.

Zuvor bereits gelang es findigen Chemikern, den Kontakt zu verschiedenen Stellen aufzunehmen, um nach mehreren Anläufen zu erreichen, dass die Buchstaben in den Besitz der BSG Chemie gelangten. An dieser Stelle sei unserem Hauptsponsor LEWO gedankt, der am Ende half, das letzte Türchen zu öffnen.

Nachdem die Buchstaben erst einmal gesichert waren, bekamen die Gedankenspiele neuen Schwung und das Projekt gewann an Fahrt. „Als uns René Jacobi und Carsten Fährmann in ihr Buchstaben-Konzept einweihten, waren mein Geschäftspartner Steffen Pleier und ich sofort Feuer und Flamme. Von Beginn an war aber klar, dass das Projekt die Vereinskasse nicht belasten darf. Dies konnte nur dank des gemeinsamen Engagements und der finanziellen Unterstützung der beteiligten Gewerke gelingen. Mit dem Aufhübschen der Fassade und des Dachkastens, den neuen Fenstern und Rollläden haben wir am Ende insgesamt viel mehr erreicht, als ursprünglich geplant war. Das ist für mich Chemie, darauf kann man stolz sein.“, sagt ein sichtlich zufriedener Projektantreiber und Co-Geschäftsführer der
malerwerkstätten.com – Thomas Herbrik. Und natürlich freuen auch wir uns riesig über das Gelingen dieses kleinen Coups und den neuen Blickfang im 100. Jahr unseres AKS.

Unser Dank gilt Hans Jerke und Thomas Westerburg für die vereinseitige Projektbetreuung ebenso, wie allen anderen an der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung beteiligten Personen. Wir sagen vielmals Danke und ziehen den Hut für die großzügige Unterstützung durch die Firmen (in alphabetischer Reihenfolge):

B & T Bauelemente GmbH Fenster + Türen für drei neue Fenster mit Schiebefunktion im Presseraum inklusive Einbau. Vielen Dank an Uwe Thomas!

Bergmann Rohr- und Schweißtechnik für den Metallbau und die Instandsetzung der Lettern. Vielen Dank an Volker Bergmann!

Büro VTVR für die Montage der Lettern am Gebäude. Vielen Dank an Sebastian Goltzsch, Till Hönsch und Thomas Krug!

Gerüsttechnik Markkleeberg für die Stellung des Gerüsts. Vielen Dank an Stefan Schulze!

Kurzbach Sonnenschutz für drei neue Rollläden über den neuen Fenstern inklusive Einbau. Vielen Dank an Daniel Kurzbach!

Leutzscher Elektroanlagen für die Montage der Elektrokabel. Vielen Dank an Tilo Müller!

malerwerkstätten.com für die Reinigungs- und Malerarbeiten an Fassade und Dachkasten der Geschäftsstelle sowie des Lackieren der Lettern. Vielen Dank an Thomas Herbrik, Steffen Pleier, Oliver Frank, Steffen Vogelsteller und Frank Möhle!