U23

1:1-Unentschieden gegen Panitzsch/Borsdorf

By 7. September 2020 No Comments

Die chemische U23-Mannschaft holt auch am 2. Spieltag der Stadtliga Leipzig einen Punktgewinn gegen Panitzsch/Borsdorf. Anders als noch vor einer Woche gegen die Zweitvertretung der SG Taucha, waren die Chemiker hier die spielbestimmende Mannschaft, die ihre Chancen nicht nutzte um diese Partie letztlich verdient zu gewinnen.

Doch die ersten Minuten gehörten ganz klar den Gästen aus Panitzsch/Borsdorf. Daher war der Führungstreffer durch Robin-Vinzenz Meyer verdient (5.). Nach knapp 20 Minuten kippte die Partie und die BSG-Elf kam viel besser in die Partie. Man löste sich von den Grenzen und hatte die Partie absolut im Griff. Wirkliche Torchancen entstanden dadurch zwar noch nicht, dennoch wirkte der Auftritt der Chemiker im Gegensatz zur Vorwoche, viel besser. Man konnte also mit der Leistung der Fünfeckträger zufrieden sein. Wichtig war hierbei, dass man den Einsatz und vor allem den Glauben an die Wende über 90 Minuten spürte.

So kam die Kuhrig-Elf, der im heutigen Spiel für Kapitän Nils Gräfe mitwirkte, stark aus der Halbzeit. Urs Lachmann wurde im Strafraum regelwidrig gelegt, ein ganz klarer Elfmeter für die Chemiker, die durch Erik Peters zum Ausgleich kamen. Im Anschluss rollten viele Angriffe auf das Tor der Gäste, die sich immer weiter zurückzogen. Erik Peters hatte die Gelegenheit zum 2:1. Die beiden Debütanten Michele-Morris Hatvani und Ahmad Albaghdadi scheiterten ebenfalls mit guten Chancen am Pa/Bo-Hüter oder schossen knapp am Tor vorbei. Ein Fernschuss von Eugene Winkler sorgte ebenso für Gefahr, wie ein Versuch von Tim Wecker. Leider landete keiner dieser Versuche im Gäste-Tor und so trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Über die Leistung der BSG-Elf muss sich jedenfalls niemand beschweren, einzig die Chancenverwertung, und der Aspekt, dass man auch nach 180 Minuten noch kein Tor aus dem Spiel erzielte, sind die einzigen Kritikpunkte denen man sich stellen muss.

Am kommenden Wochenende reist die Chemie-Elf zum Tabellenführer SV Lindenau, die in dieser Partie sicher der Favorit sind, nachdem die Barth/Ludwig-Elf ihre ersten beiden Spiele eindrucksvoll gewinnen konnte.

BSG Chemie Leipzig U23 – SV Panitzsch/Borsdorf 1:1 (0:1)
BSG: Vincent Raschdorf, David Manewaldt, Dennis Kuhrig, Richard Meier (MK), Tung Nguyen (73. Marc Hering), Leon Lattka, Erik Peters, Urs Lachmann, Eugene Winkler, Michele-Morris Hatvani (66. Ahmad Albaghdadi), Tim Wecker; Trainer: Max Seifert
SVP: Leonhard Saewe, Tim Fischer (MK), Marcel Wagner, Martin Tripke, Robin-Vinzenz Meyer, Torsten Schönfeld (59. Felix Tiffe), Louis Walter, Steffen Bednarsky (46. Robin Beckert), Sebastian Rau, Julian Stelzner, Kevin Hertwig (80. Elia Gabriel); Trainer: Thomas Wedemann
Tore: 0:1 Robin-Vinzenz Meyer (5.), 1:1 Erik Peters (56./Elf.)
Zuschauer: 50