U23

Rückblick auf LVB – Vorschau auf RSL

By 7. August 2020No Comments

Am Mittwoch gab es den ersten Sieg im dritten Vorbereitungsspiel auf die neue Spielzeit. Gegen den Landesklassevertreter SG LVB drehte die Kuhrig-Elf einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Nun erwarten die Fünfeckträger am Samstag die nächste Mannschaft aus der Landesklasse, den Roter Stern Leipzig. Anpfiff in Leutzsch ist 14 Uhr.

Denkbar ungünstig startete die BSG-Elf in die Partie gegen die SG LVB. Keine 180 Sekunden waren gespielt, da lagen die Chemiker bereits in Rückstand. Ein Freistoß ging dem Treffer voraus, den Björn Rosemeier aus dem Gewühl einnetzen konnte (3.). Die Leutzscher wirkten daraufhin kaum beeindruckt, sondern kamen gut in die Partie. Chancen waren vorhanden, so wirklich zwingend waren diese jedoch nicht. Ein individueller Fehler sorgte dann für das 0:2. Mattes Kohlmeier hatte kurz vor dem Pausenpfiff kein Problem, den Ball in Überzahl im Kasten unterzubringen (39.).

Die Chemie-Elf stemmte sich nun gegen diese Niederlage. Die Gäste aus dem Süden Leipzigs hatten keine 48 Stunden zuvor ein Test gegen Oberligist Sandersdorf (1:4) in den Knochen und so wurden die Beine schwerer. Dies nutzten die Chemiker nun aus. Max Seifert verkürzte auf 1:2 (60.), Tim Wecker war es letztlich, der die Partie mit einem Doppelpack (67./74.) komplett drehte.

Die Spiele gegen den RSL sind schon zu einer festen Tradition geworden. Am Samstag ab 14 Uhr treffen sich beide Mannschaften in Leutzsch zum freundschaftlichen Duell. Im letzten Jahr siegten die Gäste sehr spät. Dabei drehte die Elf aus dem Leipziger Süden eine 2:0-Führung der Chemiker und gewannen 2:3.

Teilen: