U23

Unentschieden im ersten Vorbereitungsspiel bei West 03

By 26. Juli 2020 Juli 27th, 2020 No Comments

Nach 139 Tagen wurde die chemische U23-Mannschaft wieder von der Leine gelassen und durfte nach unzähligen Trainingseinheiten in einem Testspiel gegen den Ball treten. Zu Gast war die Kuhrig-Elf bei Stadtklasse-Aufsteiger West 03.

Nach einer nervösen Anfangsphase, in der die Chemiker gefühlt 80 Prozent Ballbesitz besaßen, hatte der Gastgeber die erste richtige Torchance. Nach einem Konter über die linke Angriffsseite scheiterte Johannes Laetsch am starken Dominik Brauer im chemischen Gehäuse. Die Fünfeckträger wollten nun mit Chipbällen hinter die gegnerische Abwehr zu Torchancen kommen. Die beste Gelegenheit hatte dabei Eugene Winkler, der nach einem feinen Pass von Richard Meier, lediglich den Außenpfosten traf.

Die Gastgeber lauerten immer wieder auf Kontersituationen und kamen so letztlich nicht unverdient zur Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zeigte Felix Hiestermann, dass er in all den Jahren nicht verlernt hat und konnte, sträflich frei gelassen, aus kurzer Distanz einschieben (37.) In der Folge hatte Ahmad Albghdadi eine gute Offensivaktion. Im Eins-Gegen-Eins-Duell gegen West-Hüter Oliver Schleicher war er jedoch nur zweiter Sieger. Der Hüter verletzte sich in dieser Aktion. Gute Besserung an dieser Stelle!

Die Chemiker mussten im zweiten Abschnitt einiges besser machen und kamen entsprechend mit viel Tatendrang zurück. Die Leutzscher hatten erneut mehr Ballbesitz und wollten das Spielgerät nun schnell laufen lassen. Doch die Kuhrig-Elf sollte schnell auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. So war es ein Freistoß aus 25 Metern, den Tobias Bombach hart auf den chemischen Kasten brachte, Dominik Brauer im Tor letztlich keine gute Figur machte und der Ball so vor die Füße von Leonard Hesse kam, der hier auf 2:0 erhöhte (51.).

Doch dieses Gegentor war auch wie ein Weckruf. Die Chemiker stemmten sich nun gegen diesen Rückstand, kamen wesentlich besser ins Spiel, wodurch auch mehr offensive Situationen entstanden. Adulmalik Bakkush und Alexander Wittig waren belebende Elemente auf den Außenbahnen. Der Anschlusstreffer entstand durch einen individuellen Fehler in der Westabwehr. Tim Wecker schaltete am schnellsten, nahm den Ball mit und schob ihn an Rene Kamin vorbei (69.). Ein Freistoß von Erik Peters wurde stark vom West-Hüter pariert. Auch Alexander Wittig scheiterte in zwei Situationen am Schlussmann der Gastgeber.

Der Ausgleich lag in der Luft. Auch Adulmalik Bakkush, der hier heute sein erstes Spiel im Männerbereich für die Chemiker absolvierte und noch für die U19 im Einsatz ist, hatte eine Chance, die ebenfalls geklärt wurde. Fünf Minuten vor dem Abpfiff war es dann endlich soweit. Ein toller Pass vo Amin Belhadj findet den Fuß von Alexander Wittig, welcher den Ball über Rene Kamin lupfte und so zum 2:2-Ausgleich sowie Endstand traf (85.).

Doch beide Mannschaften hatten noch Chancen zum Sieg. Marcus Mann scheiterte im Eins-Gegen-Eins an Dominik Brauer. Auch die Chemiker scheiterten erneut am starken Rene Kamin, sodass am Ende ein leistungsgerechtes 2:2-Unentschieden auf dem Papier steht.

Am kommenden Samstag geht es für die Kuhrig-Elf zum nächsten Testspiel nach Radebeul. Beim Landesligisten erwartet die Leutzscher auf dem Kunstrasen im Weinbergstadion der erste richtige Brocken in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit.