SPIELBERICHT

Ergebnisbericht BSG Chemie Leipzig – VSG Altglienicke

Regionalliga Nordost, 25. Spieltag
Datum: Sonnabend, 07.03.2020
Anstoß: 13:30 Uhr
BSG Chemie Leipzig –VSG Altglienicke
Spielort: Alfred-Kunze-Sportpark, Leipzig-Leutzsch

Ergebnis: 2:4 (0:2)

Torschützen:
0:1 Kevin Kahlert (2.)
0:2 Tugay Uzan (45.)
1:2 Daniel Heinze (50., Foulelfmeter)
1:3 Tugay Uzan (57.)
2:3 Daniel Heinze (83., Foulelfmeter)
2:4 Tony Schmidt (90.+1)

Zuschauer: 2620
Schiedsrichter-Kollektiv:
Schiedsrichter: Daniel Köppen
Schiedsrichter-Assistenten: Felix Burghardt, Tino Stein

Gelbe Karten:
Chemie: Karau
Altglienicke: T. Schmidt, Inaler

Gelb/Rote Karte:
Steinhauer (Altglienicke, 83., wdh. Foulspiel)


Spielfazit:

Chemie kann doch noch treffen! In einer hochengagiert geführten Begegnung verliert Chemie am Ende zwar mit 2:4 gegen den neuen Tabellenführer aus Altglienicke, zeigt aber eine durch und durch mutige Leistung bis zur letzten Sekunde.

Das Spiel begann mit einem Nackenschlag, schon nach zwei Minuten führte Altglienicke durch einen Freistoß, den Kevin Kahlert über die Linie drückte mit 1:0. In der Folge war Chemie feldüberlegen, zeigte sich nicht geschockt oder demotiviert, sondern im Gegenteil weiter mutig. Umso ärgerlicher, dass Altglienicke kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einer unübersichtlichen Situation noch den zweiten Treffer nachlegte – hier wäre Fair Play von Altglienicke oder gar ein Strafstoß nach einem Foul an Benjamin Boltze auch denkbar gewesen.

Trotz dieses Rückstandes gegen die Berliner blieb Chemie weiter mutig. Zwei Mal schritt Daniel Heinze zum Strafstoßpunkt und verkürzte sicher, einmal auf 1:2, einmal auf 2:3. Zwischendurch traf Tugay Uzan unhaltbar zum 1:3 aus 20 Metern. Als Chemie dann alles nach vorne warf erzielten die Gäste gegen das entblößte BSG-Tor noch das 2:4.

Trainerstimmen:

Miroslav Jagatic (BSG Chemie Leipzig):

Erstmal Glückwunsch an Karsten und die VSG Altglienicke. Zum Spiel: so ist Fußball. Altglienicke hatte heute eine brutale Effizienz. Wie die Tore gefallen sind – bei den ersten beiden Toren soll das jeder selbst beurteilen, sag ich mal. Dann haben wir aber richtig gut Fußball gespielt, wir haben den Ball zirkulieren lassen, wir hatten Tiefenläufe, wir hatten Bewegung. In der Kabine haben wir gesagt „Wir sind Chemiker, hier geht’s weiter!“ Wir haben weiter toll gespielt, sind durch den Elfmeter rangekommen. Dann haut Uzan diesen Sonntagsschuss unhaltbar rein. Trotzdem kommen wir wieder ran, haben weiter mutig gespielt. Es ist ärgerlich, dass wir nicht wenigstens einen Punkt geholt haben, aber das ist kein Wunschkonzert. Wir können auf diese Leistung aufbauen, natürlich können wir uns davon jetzt nichts kaufen, aber wir werden weiter zusammenhalten – nur zusammen sind wir stark!

Karsten Heine (VSG Altglienicke):

Wir sind optimal in die Begegnung gekommen. Das hat uns aber in keinster Weise geholfen hier sicher und dominant aufzutreten. Ich finde, Leipzig hat hier das Zepter übernommen und wir hatten auch in mancher Szene Glück und machen das Tor zum genau richtigen Zeitpunkt. Nach dem Elfmeter wurde es natürlich das Spiel, das man hier in Leipzig-Leutzsch so kennt. Dann machen wir das 3:1, müssen auch das 4:1 machen, da sind sich wohl alle einig, doch es wurde noch einmal das heiße Spiel mit einem Anschlusstreffer. Ich finde, Leipzig hat hier ein richtig gutes Spiel gemacht, auch, Miro, wenn dir das jetzt nicht hilft. Wir sind froh die drei Punkte mitgenommen zu haben.

 

BSG Chemie Leipzig
Trainer: Miroslav Jagatic

Benjamin Bellot (1, TW)
Stefan Karau (3)
Björn Nikolajewski (5, 66. Leo Felgenträger (8))
Andy Wendschuch (6, 85. Raffael Cvijetkovic (29))
Alexander Bury (7)
Daniel Heinze (10)
Marc Böttger (11)
Philipp Wendt (18)
Benjamin Boltze (26)
Florian Schmidt (27, 53. Florian Kirstein (20))
Burim Halili (28)

Reservebank
Julien Latendresse-Levesque (31, ETW)
Leo Felgenträger (8)
Max Keßler (19)
Florian Kirstein (20)
Valentino Schubert (22)
Raffael Cvijetkovic (29)
Denny Krahl (36)

VSG Altglienicke
Trainer: Karsten Heine

Jonathan Dunkel (12, TW)
Michael Czyborra (2)
Kevin Kahlert (5)
Christian Skoda (7, 85. Patrick Breitkreuz (28))
Tugay Uzan (9)
Berk Inaler (13)
Tony Schmidt (15)
René Pütt (21, 59. Rico Steinhauer (6))
Tom Scheffel (31)
Benjamin Förster (32, 66. Nico Donner (11))
Stephan Brehmer (33, MK)

Reservebank:
David Daroczi (38, ETW)
Rico Steinhauer (6)
Jan-Philipp Binias (8)
Nico Donner (11)
Emil Gustavus (17)
Christopher Quiring (22)
Patrick Breitkreuz (28)

Credit: BSG Chemie Leipzig / Christian Donner