ERSTE

Info: Keine Akkreditierung für Chemie-Berichterstatter in Fürstenwalde

By 15. Februar 2020 No Comments

Montage: Chemie Leipzig

Liebe Chemiker,

vor jedem Auswärtsspiel ist es üblich, dass wir als Verein unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter beim Gastgeberverein zur Akkreditierung anmelden, damit sie von den Presseplätzen für euch aktuell vom Spiel berichten können. Im Regelfall funktioniert dies völlig problemlos und die Gastgebervereine zeigen sich sehr rührig und bemüht, auch bei schwierigen oder beengten Bedingungen jeden unterzubringen.

Der FSV Union Fürstenwalde hat sich nun aber entschieden, nur unseren Fotografen und dem Videoteam für den Innenraum, nicht aber unseren Vereinsmitarbeitern, die für die aktuelle Berichterstattung zuständig sind, eine Akkreditierung für das Regionalligaspiel am morgigen Sonntag zu gewähren. Davon betroffen ist neben der aktuellen Berichterstattung hier auf der Homepage (Ticker, Kurzbericht nach Spielabpfiff, Ergebnisbericht für die Presse in Leipzig im Pressebereich) auch unser Fanradio Fünfeck.FM, die für eine gute Übertragung zum Beispiel auf die aktuellen Mannschaftsaufstellungen und einen geeigneten Arbeitsplatz angewiesen sind. Wir können deshalb nicht garantieren, dass ihr vom morgigen Spiel aktuelle Infos hier auf der Homepage beziehungsweise beim Fanradio erhalten werdet – werden aber natürlich dennoch unser Bestes geben.

Die Entscheidung des FSV Union Fürstenwalde ist unüblich, unkollegial und überrascht uns auch in der Hinsicht, dass in den Richtlinien zu Standards der Regionalliga Nordost fünf Pressearbeitsplätze für Journalisten vorgeschrieben werden. Auch angesichts der Tatsache, dass die in Berlin und Brandenburg ansässige Anstalt des öffentlichen Rundfunks von der Regionalliga Nordost nur sehr spärlich berichtet können wir uns kaum vorstellen, dass alle vorgeschriebenen Arbeitsplätze bereits belegt sein sollen.