AKS

Leutzsch soll funkeln!

By 7. Mai 2019 Oktober 7th, 2019 No Comments

Leutzsch soll funkeln! – Denn wir haben große Ereignisse im Frühjahr 2019 vor uns.

Einige Fragen sich sicherlich: „Ist schon wieder so viel Zeit vergangen? Muss das sein?“ Andere freuen sich vielleicht, endlich ihre fußballerische Liebe unterstützen zu können, da sie die letzten Male nicht helfen konnten.

Da sich sehr kurzfristig die Fortuna aus Düsseldorf angekündigt hat und unsere Aktion „Flutlicht für Leutzsch“ unterstützt, haben wir nicht viel Zeit zu handeln. Doch sind es genau die Momente, in denen die große Chemiefamilie zeigen kann, wie hilfsbereit sie ist.

Die notwendigen Aktivitäten wollen wir gleich kombinieren, dann kurze Zeit später wollen wir unseren Alfred-Kunze-Sportpark einer breiten Öffentlichkeit, im Rahmen des 1. Leutzscher Familienfestes am 1. Juni 2019 präsentieren. Und ganz ehrlich, da ist doch jede Glasscherbe auf dem Festgelände ein sehr schlechtes Zeichen. Ecken die uns im Spielbetrieb wenig interessieren, rücken dabei in den Mittelpunkt.

Es ist jede Hand gefragt, denn wie sagt die Oma immer so schön: „viele Hände, schnelles Ende“

Was muss gemacht werden?
– Das gesamte Festgelände (vom Gästeblock bis zum Kunstrasen) muss vom Unrat befreit werden.
– Es müssen Hecken geschnitten werden.
– Es muss großzügig durchgekehrt werden.
– Der Pinsel darf auch geschwungen werden – Zäune, Fluchtwege dürfen funkeln.

Wann: 17. Mai von 16:00 bis 20:00 Uhr und 18. Mai von 10:00 bis 18:00 Uhr
Treffpunkt: zwischen Halle und Vereinsheim
Für Speis und Trank wird gesorgt!
Materialien (Besen, Schaufel, (Müll-)Säcke, Eimer, Unkrautkratzer, Pinsel, Rasenmäher, Heckenschere, etc.) bitte nach Möglichkeit mitbringen – auch wenn das Meiste da ist.

Und bitte anmelden! Unter subbotnik@chemie-leipzig.de beantworten wir auch gern Fragen zum Subbotnik.

P.S.: wir suchen ebenso fleißige Hände, die nach dem Familienfest mit abbauen, damit gegen Eilenburg (zur Aufstiegsfeier) alles wieder blitzt.

P.P.S.: wir hätten noch eine Spezialaufgabe für unsere Hobbygärtner – also auch grüne Daumen sind gefragt!