AKS

Wie steht es um die Sanierung?

By 25. April 2019 August 21st, 2019 No Comments

Foto: Chemie Leipzig / KH

Liebe Chemiker,

vielen von euch brennen die Fragen unter den Nägeln, wie es eigentlich mit den einzelnen Projekten im Alfred-Kunze-Sportpark aussieht. Wie geht es voran, was gibt es neues? Hier wollen wir euch auf den neuesten Stand bringen.

Tribüne

Sicher habt ihr euch gefragt, warum die Tribüne noch immer nicht voll belastet werden kann. Derzeit dürfen wir leider noch immer nur 200 Fans darauf lassen. Grund sind weitere Forderungen seitens der Ämter, darunter eine moderne und sehr kostspielige Brandmeldeanlage und weitere Stabilisierungsarbeiten an der Dachkonstruktion. Die Kosten belaufen sich in etwa auf weitere 40.000 Euro. So ärgerlich dieser Umstand auch sein mag, so unumgänglich sind diese Maßnahmen, um die volle Kapazität ausschöpfen zu können und für eure Sicherheit zu sorgen. Die Gelder haben die Gremien bereits freigegeben, so dass es nun zügig losgehen soll.

Fuchsbau / Kabinen und Duschen für den Nachwuchs

Unser Ziel war es, den Fuchsbau Schritt für Schritt wieder in Stand zu setzen. Der Anfang wurde mit der Sanierung der Kabinen, des Trainer- und Schiedsrichterraums gemacht. Außerdem kann das Gebäude nun vorübergehend wenigstens elektrisch beheizt werden. Vielen Dank an alle Helfer! Folgen sollten neue Duschräume und auch neue sanitäre Anlagen an der Stirnseite des Gebäudes. Derzeit liegt dem Verein jedoch eine Aufforderung der Stadt Leipzig vor, das Gebäude abzureißen. An seine Stelle sollen die Container rücken, die derzeit noch hinter der Tribüne und auf dem Parkplatz an der Geschäftsstelle aufgestapelt sind. Bisher ging der Verein davon aus, dass die Container an anderer Stelle errichtet werden. Auch stellt sich die Frage, wo sich die vielen Kinder nach dem Abriss des Fuchsbaus umziehen sollen, da die Container sicher nicht für nahtlosen Ersatz ohne Zeitverzug sorgen können. Die BSG steht bereits im Dialog mit der Stadt, um eine zügige Lösung im Sinne der Kinder zu erreichen.

Flutlicht für Leutzsch

Mittlerweile konnten 150.000 Euro für den geplanten Bau einer Flutlichtanlage eingespielt werden. Wirklich großartig! Die große Frage ist natürlich, was es am Ende genau kostet. Für diese Preisbestimmung sind eine Reihe von Gutachten notwendig, die aktuell mit Hilfe eines Planers erstellt werden. Den Beginn macht ein Baugrundgutachten, mit dessen Hilfe bestimmt werden kann, ob die Masten im Stadion oder außerhalb (wie die mobile Anlage zum DFB-Pokal) aufgestellt werden können.

Kunstrasen

Die BSG plant hinter dem Norddamm zwei große und moderne Kunstrasenplätze zu errichten. Die Stadt Leipzig bat den Verein, die dafür nötigen Förderanträge, die wir in 2018 stellten, in das neue Jahr 2019 zu überführen. Dieser Bitte kam der Verein nach und wartet nun auf einen positiven Bescheid. Wie ihr euch denken könnt, hängt daran erneut viel Bürokratie, die eine genaue Zeitangabe erschwert.

Übrigens, diese Informationen bekamen unsere Mitglieder bereits einige Tage früher über den Mitglieder-Newsletter. Du bist Mitglied und bekommst keinen Newsletter? Dann schreibe an mitglied@chemie-leipzig.de. Vergiss nicht deinen vollständigen Namen und deine Mitgliedsnummer anzugeben.