HANDBALL

Herren festigen Platz Drei, Damen gut gegen Eilenburg

By 4. Februar 2014 August 30th, 2019 No Comments

Die Herren einmal mehr siegreich, hier nach dem Sieg am 19.01. gegen den HC Leipziger City. (Foto: Enrico Urban)

Schon seit Mitte Januar sind die HandballerInnen der BSG Chemie Leipzig wieder im Spielbetrieb angekommen, während auf den Fußballfeldern noch der Schnee liegt und die Rückrunde weiter auf sich warten lässt.

Die Handballherren starteten schon am 12. Januar wieder, unterlagen Böhlen II knapp mit 25:26, wetzten diese Scharte aber mit einem famosen 27:6 gegen den HC Leipziger City und einem 30:24 gegen den Bornaer HV II mehr als aus. Am vergangenen Wochenende stand nun die Reise zum TSV Markkleeberg II auf dem Programm. Gegen den Vorletzten der 2. Kreisklasse genügte am Ende eine laut eigener Aussage durchschnittliche Leistung zum Sieg. Trotz kleinerer Umstellungen gingen die Jungs schnell mit 6:0 in Führung, ließen es dann jedoch etwas schleifen, sodass zur Pause „nur“ ein 17:15 auf dem Tableau stand. In der zweiten Halbzeit wurden die Nachlässigkeiten abgestellt und der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut, bis schließlich beim Stand von 34:25 Schluss war. Damit festigen die Männer des Handballs den 3. Platz in der 2. Kreisklasse und sind in Schlagweite zu Platz Zwei.

Die Damen hatten bis zum vergangenen Wochenende bislang erst ein Spiel nach der Winterpause absolviert, dies war ein 17:33 gegen den LSV Südwest II (Tabellenzweiter!), das letzte Spiel der Hinrunde. Im ersten Spiel der Rückrunde stand direkt der nächste „große Brocken“ auf dem Plan, der VfB Eilenburg (Tabellenführer!). Primäres Ziel war es, besser abzuschneiden als im ersten Spiel gegen die Eilenburgerinnen, das endete 14:32 aus Sicht der BSG. Und dieser Vorgabe ließen die Damen Taten folgen. Zur Halbzeit stand es durch engagierte Leistung 9:13 und nach der Pause konnten die Chemikerinnen gar auf 13:13 ausgleichen, blieben bis zum 17:17 „dran“ an den Eilenburgerinnen! Erst in den letzten Minuten machten sich Herausstellungen auf Seiten der BSG bemerkbar, schlussendlich war der Tabellenführer mit 19:28 siegreich. Doch wieder einmal überwiegte vor allem die Freude, so lange so gut mitgehalten zu haben – das werden andere Mannschaften noch zu spüren bekommen.

Am kommenden Wochenende treffen die Handballherren am Sonntag um 11:30 Uhr auf Miltitz und die Damen direkt im Anschluss auf Glesien. Spielort ist der „Wellblechpalast“ in der Wundtstraße, wo Zuschauer wie immer hoch willkommen sind!