HANDBALL

Herren überraschen, Damen verlieren knapp

By 2. Dezember 2013 August 30th, 2019 No Comments

In der letzten Saison mussten unsere Handballherren noch bis kurz vor Toresschluss um den Nichtabstieg zittern. Das läuft in dieser Saison ganz anders. Offenbar haben sich unsere Handballer (angetrieben etwa von den Damen?) zum Ziel genommen, die Liga heimlich, still und leise von hinten aufzurollen. Schon vier Spiele in Folge sind die Jungs ohne Niederlage oder anders formuliert: die letzte Pleite gab es vor knapp zwei Monaten!

Nach Siegen gegen Turbine III (zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiter, 30:23!) und die TSG Taucha II (zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Tabellenzweiter, 28:24) war am Wochenende Leipzig Ost II der Gegner. In der Sporthalle der Astrid-Lindgren-Grundschule hieß es am Ende verdient 23:23, wobei sich die stets objektiven Handballherren an diesem Tag einen „großen Kampf“ bescheinigten. Mit diesen Ergebnissen steht Chemie nun mit dem zweitbesten Torverhältnis auf Platz 5 der Tabelle. Am kommenden Wochenende steht mit Leipzig-Wahren schon wieder der amtierende Tabellenzweite auf dem Spielplan, Spielort ist dann der „Blechpalast“ in der Wundtstraße.

Die Handballdamen haben es freilich nicht leicht, sind sie doch als völlig neue Mannschaft direkt in der Bezirksklasse, also nominell sogar über unseren Herren, in den Ligabetrieb gestartet. Doch sie schlagen sich weiterhin wacker und haben inzwischen in jedem Spiel echte Chancen, die Sache an sich zu reißen. Am Wochenende ging es jedoch noch einmal knapp verloren, 15:20 lautete der Endstand gegen die HSG Muldental (immerhin Tabellenvierter). Auch den Damen steht dann am nächsten Wochenende der TSV Leipzig-Wahren gegenüber. In der Damen-Bezirksklasse stehen die Wahrener auch nicht gerade an der Spitze, folgt da Saisonsieg Nummer Zwei?